UNTERSTÜTZE MEINEN EINSATZ.

über mein Engagement.

Parlamentarisch

Parlamentarisch

Ständige Kommissionen:
Kommission für Tiefbauten
Kommission für Raumplanung und Gewässer

Ad-hoc Kommissionen:
Gesetzt über den Jugendschutz und Filmvorführungen
Beurkundungsgesetz

Kantonal

Kantonal

Parlament
Kantonsrat

Alternative – die Grünen
Präsident

Drogenforum Zug
Vorstand

Gewerkschaftsbund Zug
Kassier

 

Weiteres

Weiteres

ESAF 2019
Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Zug, OK (Nachhaltigkeit)

Asylnetz Baar
Kerngruppe

Grüne Partei Schweiz
Vorstand

Alternative – die Grünen Baar
Vorstand

Persönliches

Persönliches

Beruf
Geograph, Leiter youngCaritas Schweiz

Sprachen
Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch

Freizeit
Sport, Gärtnern, Berge

Ich engagiere mich gesellschaftlich und politisch.

Im Einsatz für eine gerechtere Welt.

Jeder Mensch hat ein Anrecht auf ein selbstbestimmtes Leben. Dabei scheint es mir wichtig, dass diese Selbstbestimmtheit nicht im Widerspruch mit der Gesellschaft und der Natur steht.
sozial

Bildung
Bildung ist ein wichtiges gut und deshalb dürfen die eigenen finanziellen Mitteln in keiner Art und Weise ein Hindernis dafür sein. Wer in der Bildung spart, gräbt sein eigenes Grab.

Platz für Jung & Alt
Generationenübergreifender Respekt und Anerkennung stärkt uns.

Alle leisten ihren Beitrag
Das Schweizer Steuersystem darf nicht weiter ausgehöhlt werden. Der nationale Finanzausgleich trägt viel zur gemeinsamen Schweiz bei. Steuererleichterung für internationale Firmen und die Pauschalbesteuerung für Superreiche führen in eine Sackgasse. Das gleiche gilt für Sparwut auf dem Buckel der finanziell Schwächergestellten und dem Mittelstand.

solidarisch

Klare Richtlinien
Für die in der Schweiz ansässige Firmen braucht es klare Richtlinien. Die Ausbeutung von Mensch und Natur auf anderen Kontinenten muss sofort ein Ende finden.

Schweizer Erfolgsmodell
Das Schweizer Erfolgsmodell basiert auf der erfolgreichen Integration von ausländischen Arbeitskräften und ihren Familien. Zumindest auf kommunaler und kantonaler Ebene müssen AusländerInnen in die politischen Entscheidungen miteinbezogen werden.

Schutz & Hilfe für Flüchtlinge
Für Menschen in Not jeglicher Art müssen unsere Türen und die Wege offen bleiben. Die Verfahrensdauer für Asylanträge muss unbedingt verkürzt werden. Für Flüchtlinge mit einem positiven Asylentscheid braucht es rasche Integrationsprogramme und die Möglichkeit eine Arbeitsstelle anzutreten. Mit den abgewiesenen Asylbewerbenden muss gemeinsam eine Lösung gefunden werden.

ökologisch

Natur schützen
Die letzten Grünflächen müssen konsequent geschützt werden. Das gilt auch für die noch vorhandenen Landwirtschaftszonen. Zudem muss die Natur für alle zugänglich sein und nicht mit Golfplätzen oder Firmen-Resorts zu Privatzonen werden.

Energiewende
Unserl globale Fussabdruck ist zu gross. Wenn wir so weiter machen, hinterlassen wir den zukünftigen Generationen einen Scherbenhaufen. Der CO2 Ausstoss muss massiv gesenkt werden, erneuerbare Energiequelle sind die Zukunft und dann ist auch der Atomausstieg in griffnähe.

Lebensmittelverschwendung stoppen
„Es wird gegessen was auf den Teller kommt“ – was zwar jedes Kind sicher einmal gelernt hat, scheint alles vergessen zu sein. Die Lebensmittelverschwendung von Privaten, aber auch insbesondere der Grossverteiler hat ein unglaubliches Ausmass angenommen. Die Fair-Food Initiative der Grünen versucht diese und weitere Problematiken im Lebensmittelbereich in den Griff zu kriegen.

Blog Posts.

Bleiben wir in Kontakt.

Folge mir in den Sozialen Medien oder schreibe mir eine Mail.

Vorname *

Nachname *

Strasse und Hausnummer

PLZ, Ort *

E-Mail *

Handy

Ihre Nachricht